Auslaufender Kraftstoff verursacht Einsatz auf der B4

Auslaufender Kraftstoff verursacht Einsatz auf der B4

Am 29.11.2018 wurden die Feuerwehren Suderburg und Uelzen im Rahmen des
Gefahrgutzuges Mitte des Landkreises Uelzen gegen 14.10 Uhr zu einem Einsatz auf
der B4 alarmiert. Im Bereich der Ortsverbindung Suderburg – Uelzen, kurz hinter
dem Suderburger Kreisel, wurde aus noch unbekannter Ursache der Dieseltank einer
abgeschleppten LKW-Zugmaschine beschädigt. Rund 250 Liter Dieselkraftstoff
drohten auszulaufen.
Nach Erkundung durch den Einsatzleiter der ersteintreffenden Wehr aus Suderburg
wurden umgehend Maßnahmen zum Auffangen des Kraftstoffes eingeleitet. Parallel
dazu wurde durch die Uelzener Einsatzkräfte das Umpumpen vorbereitet. Um die
weitere Ausbereitung zu stoppen, wurde das Loch im Tank mit diversen Holzkeilen
provisorisch verschlossen. Mit einer entsprechenden Gefahrgutpumpe konnte im
Anschluss an die sichernden Maßnahmen der sich noch im Tank befindliche Diesel
in bereitstehende Fässer umgepumpt werden.
Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen musste die B4 zwischen der Abfahrt Holdenstedt
und dem Suderburger Kreisel voll gesperrt werden. Nach rund zwei Stunden war der
Einsatz für 23 Einsatzkräfte der beiden Wehren beendet.
Die Reinigung der Fahrbahn übernimmt eine Fachfirma.

Im Einsatz waren:
– Feuerwehr Suderburg
– Feuerwehr Uelzen
– Polizei Uelzen
– Umweltamt LK Uelzen
– Straßenmeisterei Uelzen

Bild: T. Schill // FF Uelzen

Text: C. Paul // Pressesprecher Feuerwehr Hansestadt Uelzen