Erfolgreiche Leistungsspangenabnahme in Suderburg

Erfolgreiche Leistungsspangenabnahme in Suderburg

Erfolgreiche Leistungsspangenabnahme in Suderburg

Am 27.09.2015 wurde die höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehrleute, die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr, in Suderburg abgenommen.
32 Gruppen aus dem Bezirk Lüneburg trafen sich auf dem Suderburger Sportplatz, darunter auch eine Gruppe mit neun Mitgliedern aus der Stadtjugendfeuerwehr Uelzen, um gemeinsam an der Abnahme teilzunehmen.
Für die Jugendlichen galt es fünf Übungen, welche aus einer Schnelligkeitsübung, bei der ein fehlerfreies Kuppeln von acht Schläuchen in unter einer Minute zu bewältigen ist, dem Kugelstoßen über eine Distanz von mindestens 55 Meter, einem Staffellauf über 1500 Meter in unter vier Minuten und Zehn Sekunden und einem Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV 3), fehlerfrei zu absolvieren.
Ebenfalls mussten die Jugendlichen Fragen zur aktuellen Politik, der Struktur der Feuerwehr und zu feuerwehrtechnischen Geräten beantworten.
Bewertet wurde aber auch der Eindruck der Gruppe, hier spielen unter anderem die Ausdrucksweise und das auftreten der Gruppe eine wichtige Rolle.
Bei sichtlicher Aufregung zeigte die Gruppe der Stadtjugendfeuerwehr Uelzen noch einmal, was sie in den letzten Wochen erlernt haben und meisterten so die Herausforderungen mit Bravour.
Ganz besonders war noch einmal die Verleihung der Auszeichnung.
Durch das Abnahmeteam aus dem Kreis Nienburg (Weser) wurde die Leistungsspange den sieben Bewerbern verliehen.
Sie tragen nun die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr.
Die beiden Füllern, welche benötigt wurden, um die Gruppenstärke von neun Mann zu erreichen, erhielten eine Urkunde für ihre Teilnahme.