Nächtliches Feuer ruft die Schwerpunktwehr Uelzen auf den Plan

Nächtliches Feuer ruft die Schwerpunktwehr Uelzen auf den Plan

In der Nacht zu Pfingstmontag wurde die Schwerpunktfeuerwehr gegen 0:07 Uhr zu einer unbekannten Rauchentwicklung in den Kleingartenverein „Im Redder“  in der Straße An den Zehn Eichen alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass eine Gartenlaube in voller Ausdehnung brannte und das Feuer auf angrenzende Garagen überzuspringen drohte. Daraufhin wurden vom Einsatzleiter weitere Kräfte nachalarmiert. Umgehend wurde mit der Brandbekämpfung und der Sicherung der angrenzenden Garagen begonnen. Durch den Löschangriff durch mehrere C-Rohre konnte das Feuer schnell bekämpft und ein Übergreifen auf weitere Parzellen verhindert werden. Im Einsatz war die Schwerpunktfeuerwehr Uelzen mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften, die Polizei sowie das DRK mit einem Rettungswagen. Der Einsatz für die eingesetzten Kräfte endete gegen 3 Uhr.

Text: Christoph Paul

(Pressesprecher Feuerwehr Uelzen)

Bild: Tobias Schill